07. November 2017 - 10 Jahre elektronischer Rechtsverkehr: Den Aktenwagen ins Museum - Justiz heute und morgen

Die Welle der Digitalisierung hat Justiz, Anwaltschaft, Notariat, Wirtschaft und Universitäten mit ganzer Kraft erfasst. Die mit enormer Geschwindigkeit voranschreitende technische Entwicklung betrifft sämtliche Bereiche des Rechts - angefangen beim Kanzleimanagement über den Dokumentenaustausch zwischen Verfahrensbeteiligten bis hin zu der Frage, ob und in welchem Umfang die Klärung rechtlicher Fragen zukünftig von automatisierten Systemen übernommen werden kann.


Das 10-jährige Bestehen des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Registergerichten nimmt die Initiative Rechts- und Justizstandort Bayern zum Anlass, im Rahmen der Veranstaltung "Den Aktenwagen ins Museum - Justiz heute und morgen" das bereits Erreichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu bewerten, aktuelle Entwicklungen sowie Projekte aufzuzeigen und Zukunftsvisionen zu diskutieren.

 


In Fachvorträgen werden dabei insbesondere die folgenden Themen besprochen:  

• 10 Jahre elektronische Akte im Handelsregister
• Der elektronische Anwalt
• E-Justice global
• E-Justice - Chancen, Herausforderungen und Perspektiven
• Legal Tech - Zukunft ohne Notare, Anwälte und Gerichte?

Im Anschluss an die Fachvorträge findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Legal Tech" statt.

Der Bayerische Staatsminister der Justiz, Prof. Dr. Winfried Bausback, spricht bei der Veranstaltung zum Thema "E-Justice - Chancen, Herausforderungen und Perspektiven".

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in dem Flyer zum Download. Es wird um Verständnis gebeten, dass an der Veranstaltung nur geladene Gäste teilnehmen können.

Die Veranstaltung findet in der neuen Microsoft Deutschland Zentrale in München-Schwabing statt:

Microsoft Deutschland GmbH
Walter-Gropius-Straße
580807 München

Eine Anfahrtsskizze finden Sie hier.