18. Oktober 2019 - 13. Sitzung der "Denkfabrik Legal Tech"

In der 13. Sitzung der „Denkfabrik Legal Tech“ referierte Herr PD Dr. Martin Fries, Ludwig-Maximilians-Universität München, unter dem Titel „Recht für die Schlauen oder Code für Alle?“. Die Präsentation umfasste einerseits die Frage, wie komplex eine Rechtsordnung sein darf, um noch codierbar zu sein. Andererseits ging es auch um die Reichweite einer Rechtsordnung, die sich soweit ausdifferenziert hat, dass sich der Code von ihr abwendet und eigenen, trivialeren Regeln ohne demokratische Legitimation folgt.

Auch der bayerische Justizminister Georg Eisenreich nahm an der Veranstaltung teil und sprach zu Beginn der Veranstaltung ein kurzes Grußwort.

Im Anschluss an den Vortrag von Herrn PD Dr. Fries erhielten die Teilnehmer ausführlich Gelegenheit zur Diskussion und Reflexion über das Verhältnis von gesetztem und codiertem Recht.

Die Folien aus der Präsentation von Herrn PD Dr. Fries sowie einen Audiomitschnitt finden Sie unter https://youtu.be/OEr8qRMl3sg.